Evangelische Kirchengemeinde Ettenheim
   

15 Jahre Kirchenmusik

Karen und Reinhard Hahn
Seit über 15 Jahren arbeiten Reinhard und Karen Hahn in der Kirchenmusik unserer Gemeinde mit. Ihr Wirken ist dabei allmählich angewachsen. Bei beiden fing es so an, dass sie (zu jeweils unterschiedlichen Zeiten) in unserem Kirchenchor mitsangen.
Reinhard Hahn begann dann auch immer häufiger, bei uns Orgel zu spielen. 1998 kam es zur Gründung des Ökumenischen Singkreises (ÖSE), der aus einem Familienkreis in der katholischen Gemeinde hervorgegangen war. Zunächst leitete Reinhard Hahn den Singkreis, dann aber schon bald Karen Hahn (und so ist es bis heute ). Reinhard Hahn ist als Sänger und Klavierspieler bei ÖSE dabeigeblieben. Im Herbst 2001 übernahm Karen Hahn auch die Leitung unseres Kirchenchors. Reinhard Hahn übernimmt manchmal vertretungsweise die Probe und wirkt bei den Aufführungen als Organist (und manchmal auch als Sänger) mit. In der Hauptsache ist er aber unser Organist und spielt bei gut dreiviertel unserer Gottesdienste Orgel. Immer wieder begleitet er auch eine kleine Instrumentalgruppe oder -solisten an der Orgel.

Neben der kontinuierlichen Weiterarbeit mit den bestehenden Chören probieren die beiden Hahns auch immer wieder Neues aus. Ein Jahr lang gab es beim Kirchenchor monatlich eine offene Chorprobe („Chor für alle“), bei denen Gastsänger sich erproben konnten, wie ihnen das Singen im Chor liegt. Der Impuls zur Feier der Osternacht ging von den beiden aus. Mit dem Ökumenischen Singkreis wagte Karen Hahn in diesem Jahr ein Konzert in Zusammenarbeit mit der Stadtkapelle Ettenheim. Derzeit läuft eine von Karen Hahn organsierte Konzertreihe mit monatlichen Konzerten in unserer Christuskirche aus Anlass des „Jahres der Kirchenmusik“. Die Konzerte sind zugleich Benefizveranstaltungen für unsere Orgel. Neuestes „Kind“ der beiden Hahns ist die regelmäßige Feier eines Stundengebets – der Vesper – am Samstag Abend (dazu Näheres im Gemeindebrief).

Die Ideen der Hahns sprudeln nur so. Es ist eine Freude, mit welchem Engagement und mit wieviel Herzblut die beiden bei uns am Werk sind. Sie haben auch schon viele mit ihrer Leidenschaft für die Kirchenmusik „angesteckt“. Zu ihren Stärken gehört auch, dass sie musikalisch sehr vielseitig und offen sind: Alte Musik und Modernes haben nebeneinander Platz.

Wir freuen uns sehr, dass Reinhard und Karen Hahn als Ort für ihr musikalisches Wirken unsere Gemeinde gefunden haben und wünschen uns, dass dies noch lange so bleibt.

Pfr. Frank Schleifer

Aktuelles